Home
> Aktuelles > Nachrichten > Archiv 2017

ENGIE E&P Deutschland beginnt mit der Verfüllung von Erdgasbohrungen im Förderfeld Behringen


Lingen/Behringen. ENGIE E&P Deutschland plant ab Oktober 2017 die Verfüllung von 13 Erdgasbohrungen im ehemaligen Förderfeld Behringen. Nachdem bereits in den letzten Monaten mit der Errichtung der Zufahrten und Befestigung der Betriebsplätze begonnen wurde, wird damit die zweite Phase der Rückbauarbeiten im rund 1500 Hektar großen Bergwerksfeld eingeleitet.



Um die Verfüllung der rund 1.000 Meter tiefen Bohrlöcher durchführen zu können, errichten Facharbeiter nacheinander auf jedem der Betriebsplätze für rund sechs Wochen eine etwa 35 Meter hohe Spezialanlage. Anschließend bringen die Experten Zement sowie zusätzliche mechanische Barrieren in die Bohrungen ein und verschließen diese damit dauerhaft und sicher. Zum Schluss kürzen die Arbeiter die Rohre rund eineinhalb Meter unterhalb der Ackersohle und sichern diese vollständig mit einer Betonplatte.
Die Arbeiten finden überwiegend zwischen 06:00 Uhr morgens und 22:00 Uhr abends statt. Sollte es erforderlich sein, so wird zeitweise auch rund um die Uhr gearbeitet. In diesem Zeitraum werden vermehrt LKWs über die Landstraßen L1029 und L1030 von Behringen über Friedrichswerth nach Brüheim zu den Betriebsplätzen fahren, um Anlagenteile und Arbeitsmaterialien zu transportieren.

Den Abschluss der Arbeiten, die voraussichtlich bis Ende 2018 andauern werden, bilden der Rückbau der errichteten Zufahrten und die Rekultivierung der Betriebspunktflächen entsprechend der ursprünglichen Nutzung. Vertragsgemäß werden die wieder nutzbar gemachten Flächen abschließend an die Grundstückseigentümer zurückgegeben.

Über alle Aktivitäten informiert das Unternehmen Anwohner und Behörden regelmäßig. Die Arbeiten stehen unter bergbehördlicher Aufsicht und erfolgen in Abstimmung mit dem Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN), welches den überwiegenden Teil der Rückbaukosten finanziert.

Allgemeine Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie in unserer Unternehmensbroschüre.