Home
> Aktuelles > Nachrichten > Archiv 2017

ENGIE E&P Deutschland baut einen Betriebsplatz in Ochtrup zurück


Ochtrup/Lingen. ENGIE E&P Deutschland beginnt in dieser Woche mit dem Rückbau eines Betriebsplatzes im ehemaligen Erdgas-Förderfeld Ochtrup.



Vor Ort hat das Unternehmen von Ende 2016 bis Anfang 2017 die zwei stillgelegten Bohrungen Ochtrup Z3 und Ochtrup Z4 verfüllt. Facharbeiter kürzen die verfüllten Rohre nun mehr als eineinhalb Meter unterhalb der Ackersohle und sichern sie mit Stahlbetonplatten vollständig ab. Außerdem steht der Rückbau der vorhanden ober- und unterirdischen Bausubstanz auf dem Programm – ob Fundamente, Regenrückhaltebecken, Rohrleitungen oder auch zementierte Flächen. Zum Abschluss füllen sie das Gelände mit neuem Boden auf. Dann steht die rund 5000 Quadratmeter große Betriebsfläche für eine landwirtschaftliche Nutzung zur Verfügung.

Das Team vor Ort arbeitet rund sechs Wochen auf der Baustelle  - werktags etwa zwischen 7 und 17 Uhr. Zeitweise fahren vermehrt LKWs zum Betriebsplatz, um Baustoffe und Arbeitsmaterialien anzuliefern oder abzutransportieren. Die Arbeiten erfolgen unter Aufsicht der Bezirksregierung Arnsberg.

Bildunterschrift: Vor einigen Monaten haben Mitarbeiter der Firma ENGIE E&P Deutschland zwei Bohrungen in Ochtrup verfüllt.

Allgemeine Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie zum Beispiel in unserer Unternehmensbroschüre.

Für Rückfragen wenden Sie sich an:

Annika Richter
E-Mail: presse@de-epi.engie.com
Telefon: 0591/612-888