Home
> Umwelt & Gesellschaft > Natur- und Umweltschutz

Umweltschutz bewusst betreiben


Unser Tätigkeitsfeld der Exploration und Produktion von Erdgas und Erdöl bringt es mit sich, dass wir in der Natur arbeiten. Daher hat nicht nur die Unversehrtheit unserer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert bei unseren Aktivitäten, sondern auch der Natur- und Umweltschutz.


Libelle auf einem grünen Blatt an der VechteEinzelne Getreideähre in Nahaufnahme

Hohe Sicherheits- und Umweltschutz-Standards

Die deutsche E&P Industrie ist für hohe Sicherheits- und Umweltschutz-Standards bekannt und setzt internationale Maßstäbe. Der Schutz von Boden, Wasser und Luft wird dabei auf vielfältige Weise gewährleistet.

ENGIE E&P Deutschland hält sich daher bei ihren Tätigkeiten nicht nur an gesetzlichen Vorschriften, Verordnungen und Regelungen zum Schutz der Umwelt. Das Unternehmen geht mit den HSE-Grundsätzen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Hierbei gelten Boden, Grundwasser, Oberflächengewässer, Luft, Flora, Fauna sowie die ungestörte Funktion des ökologischen Systems als besonders schützenswert.

Energiemanagement: Strom sparen und Klima schützenEnergiemanagement: Strom sparen und Klima schützen

Wir sind nicht nur stark darin Energie zu fördern, sondern auch zu sparen. Unser Energiemanagementsystem ist nach der DIN-Norm EN ISO 50001 zertifiziert. Das Ziel ist es, unseren Energiebedarf und unsere Treibhausgasemissionen kontinuierlich und langfristig zu minimieren. So wollen wir zum Beispiel bis 2020 zehn Prozent weniger Strom einkaufen. Das geht nur mit einem strukturierten Vorgehen. Alle Produktionsbetriebe haben wir energetisch bewertet. Mit einer Energiemanagement-Software überprüfen wir unsere Kennzahlen. Also wie hoch ist unser Stromverbrauch pro Tonne gefördertem Öl oder Gas? Wie viel Energie verbrauchen wir an jedem Standort oder an unseren Topverbraucher-Anlagen, wie zum Beispiel Tiefpumpen? So können wir Schwachstellen erkennen und beseitigen. Einmal im Jahr kontrollieren akkreditierte Zertifizierer das Energiemanagement unserer Standorte.





Erdölbegleitgas – ein wertvoller RohstoffErdölbegleitgas – ein wertvoller Rohstoff

Erdölbegleitgas ist ein Bestandteil, der bei der Erdölförderung anfällt. Unser Ziel ist es, das Abfackeln dieses Rohstoffes so weit wie möglich zu vermeiden. Denn durch das sogenannte Flaring werden Treibhausgase freigesetzt und gleichzeitig wertvolle Energiereserven vernichtet. ENGIE E&P Deutschland verwendet das Erdölbegleitgas möglichst effizient und abhängig von den örtlichen Gegebenheiten auf unterschiedliche Weise. Wir erzeugen zum Beispiel mit Hilfe von Blockheizkraftwerken (BHKW) Strom und Wärme. Diese Energie verwenden wir wieder in unserem täglichen Betrieb. Den Strom nutzen wir etwa zur Beleuchtung unserer Betriebsplätze oder für den Antrieb von Tiefpumpen. Die Wärme wird unter anderem zur Beheizung unserer Anlagen und in den Aufbereitungsprozessen genutzt. An anderen Standorten nutzen wir das Gas thermisch zur Erzeugung von Dampf. Unsere Experten arbeiten stetig an innovativen Konzepten, um unsere Prozesstechnik noch besser zu machen.

Grundwasserschutz – über Tage und unter TageGrundwasserschutz – über Tage und unter Tage

Für die Förderung und Aufbereitung von Erdöl und Erdgas gelten in Deutschland höchste Anforderungen beim Gewässer- und Naturschutz. Die Gestaltung der
Betriebsplätze unterliegt strengen Richtlinien. Neue Bohrplätze versiegeln unsere
Fachleute undurchlässig und statten sie mit einem umlaufenden Rinnen- und Ablaufsystem aus. Sämtliche anfallende Flüssigkeiten werden aufgefangen und fachgerecht aufbereitet oder entsorgt.
Zum Schutz des Grundwassers unter Tage wird ein Standrohr bis in eine Tiefe von bis zu 60 Metern eingebracht. Durch das Rammen des Rohres in das Erdreich legt sich der Untergrund an die Außenwand des Rohres an und bildet eine Abdichtung zwischen Erdreich und Rohr. Im Anschluss bringen Experten ein Schutzrohr in mehrere hundert Meter Tiefe ein. Diesen Bohrabschnitt zementieren Fachleute im Anschluss bis zur Oberfläche, um eine sichere Abdichtung zwischen den einzelnen Gesteinsformationen und dem Rohr zu erhalten.

Biodiversität – Vielfalt sichernBiodiversität – Vielfalt sichern

Beim Umweltschutz gelten für uns Boden, Grundwasser, Oberflächengewässer, Luft, Flora, Fauna sowie die ungestörte Funktion des ökologischen Systems als besonders schützenswert. Daher haben externe Gutachter für alle Betriebsplätze in europäischen Naturschutzgebieten umfangreiche Biodiversitätsstudien durchgeführt. Dies gilt auch für kleinste Aktivitäten vor Ort.