Home
> Wissenswertes > Bohren > Bohranlage

Die Bohranlage


Die Bohranlage ist zentraler Bestandteil eines jeden Bohrvorhabens. Zwischen Auf- und Abbau der Anlage und weiterer Einrichtungen liegt in der Regel ein Zeitraum von vier Monaten.


BohranlageNahaufnahme Bohrkerne

Der Bohrturm und seine Funktionen

Die Funktion des freistehenden Stahlturms und der damit verbundenen Bohrausrüstung ist es Bohrungen auf Erdöl oder Erdgas niederzubringen. Er treibt den Meißel voran und führt das Bohrgestänge hinein. Andererseits transportiert er mit seinen Spülpumpen das Bohrklein ab, das durch die Bohrspülung mit an die Oberfläche gefördert wird. Bohranlagen können Bohrkerne mit einer Länge von bis zu 27 Metern aus der Erde ziehen.

Wie bei anderen technischen Gerätschaften gibt es verschiedene Klassen von Anlagen. Meist werden Bohrtürme nach ihren Hakenlasten klassifiziert. So können kleine bis mittlere Bohrtürme bis zu 200 Tonnen ziehen, größere Anlagen sogar das Vierfache. Ist der Einsatz des Bohrturms abgeschlossen, so werden größere Türme in transportierbare Einzelteile zerlegt und zu ihrem nächsten Einsatzort gebracht. Die etwas kleineren Verwandten hingegen fahren meist sogar selbst zu ihrem nächsten Einsatzort.

Bohranlage